Homepage der Ostasienabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin
Startseite | Beschreibung | Gesamtliste | Suche

Lexikon Japans Studierende - Listenansicht

2551 Personen - Seite: |< 6 7 8 9 10 11 12 13 14 >| 
Name Iida Sazô 飯田左三
OrtTomida
Daten17.7.1872–
Text1913–1914 Medizin ♦ WS 1913/14 – U Berlin, W 50 Augsburger Str. 23 ♦ SS 1914 – U Greifswald; Langestr. 16.

Kommentar


Name Iida Seiichi 飯田精一
OrtYamaguchi-ken
Daten10.5.1872–
Text1905 Rechtstudien in Berlin.
Direktor der Kabuto-Brauerei, Direktor der Effektenbörse Ôsaka.

Kommentar


Name Iida Sôzô (Munezô) 飯田宗藏
OrtChiba
Daten10.4.1882–
TextWS 1912/13–SS 1914 (Armee) Medizin (HNO-Krankheiten) – U Gießen, Liebigstr. 78; Stephanstr. 49; Liebigstr. 78.
Dr. med. 1914, Gießen: Aus der oto-rhino-laryngolischen Klinik der Universität Gießen. Über einen ungewöhnlich frühzeitigen Fall von akutem ottischen (übergekl.: otitischen) Schläfenlappenabszess. 22 S.
Militärarzt, Arzt in Azabu, Tôkyô.

Kommentar


Name Iijima Hikaru 飯島光
OrtSaitama-ken
DatenSept. 1880–
Text1910–1913 Chemiestudien (Brauereiwesen) in Berlin.
Direktor der Brauerei Dai Nihon Bîru.

Kommentar


Name Iijima Isao 飯島魁
OrtShizuoka-ken
Daten17.6.186256–4.3.1921
TextWS 1882/83–WS 1884/85 (MfB) NW-Studien – U Leipzig, Thalstr. 1.
Dr. phil. 1884, Leipzig: Untersuchugen über den Bau und die Entwicklungsgeschichte der Süsswasser-Dendrocoden (Tricladen).
Zoologe, Professor der Tôkyô-Universität, Mitglied der Kaiserlichen Akademie Gakushiin, gilt als Begründer der Parasitologie in Japan, bedeutende Beiträge auch in der Ornithologie. Publik. u.a. The hexatinellida of the Siboga expedition.

Kommentar


Name Iijima Yoshio 飯島芳雄
Ort
Daten-
Text1912–Febr. 1913 (RI) Ingenieurwesen in Oberhausen.

Kommentar


Name Iimori Masutarô 飯森益太郎
OrtIshikawa-ken
Daten18.8.1867–
TextWS 1905/06–WS 1906/07 Medizin (Chirurgie) – U München, Landwehrstr. 42/3; Mozartstr. 9/2.
Dr. med. 1907, Freiburg: Über Sublimat-Intoxikation mit besonderer Berücksichtigung der Nieren- und Darmbefunde. 34 S.
Arzt in Ishikawa.

Kommentar


Name Iimori Teizô 飯盛挺造
OrtTôkyô
Daten24.8.1851–März 1915
TextWS 1884/85–WS 1886/87 (MfB) Philosophie – U Freiburg, Katherinenstr. 17; Fah
nenbergplatz 2; Schlossbergstr. 36.
Dr. phil. 1886, Freiburg: Über das Gewicht und die Ursache bei Gläsern und anderen Körpern. 39 S., 1 Taf.
Professor am Lehrerinnenseminar Tôkyô Joshi Kôtô Shihan Gakkô.

Kommentar


Name Iino Tomotsugu 飯野和次
OrtIbaragi-ken
DatenDez. 1876–1931
Text1913 (MfB) Ingenieurwesen (Webmaschinen) in Chemnitz und Zittau.
Professor der Technischen Hochschule Tôkyô Kôtô Kôgyô Gakkô. Publik. u.a. Kinu seishokuhô 絹製織法 (Seidenwebmethoden), Kinu oyobi mazeorimono seishokuhô 絹及交織物製織法 (Webmethoden der Seide und Gemischtwaren), Orimono bunkai oyobi sekkeihen 織物分解及設計篇 (Gewebeanalysen und -entwürfe).

Kommentar


Name Ijichi Kôsuke 伊地知幸助
OrtKagoshima-ken
Daten4.2.1854–23.1.1917
Text1882–1884 (Armee) Militärstudien als Leutnant, diente 2 Jahre in der sächsischen Artillerie ♦ 1884 Mitglied der Studiendelegation von Armeeminister Ôyama Iwao¬ ♦ April 1887–1888 erneut als Hauptmann in Deutschland, offiziell Gehilfe der Generalmajore Kawakami Sôroku¬ und Nogi Maresuke¬.58
General, aktiv im Russisch-Japanischen Krieg 1904/05. Publik. u.a. Mitautor von Purebu no jô bôgyo shimatsu 布烈武野城防禦始末 (Einzelheiten zur Verteidigung des Schlosses von Pleven, 1893).

Kommentar


Name Ijiji (Ichiji) Tokunosuke 伊地知徳之助
OrtKagoshima
Daten10.8.1860–
Text1889–1891 Agrarstudien ♦ SS 1889–WS 1889/90 – U Jena, Löbderstr. 5 ♦ SS 1890–WS 1890/91 – U Göttingen, Wöhlerstr. 10, bei Knauer.
Mitarbeiter im MfLH, Abteilungsleiter der Kangyô-Bank.

Kommentar


Name Ikebe Munesaburô 池邊棟三郎
OrtÔita-ken
Daten28.2.1861–13.4.1926
TextSS 1905–WS 19/05/06 (MfK) Medizin (Innere) – U Berlin, NW Alexanderufer 2.
Direktor der Hospitale derÔita- und der Toyama-Präfektur, Hofarzt und Mitglied des Rates des Kaiserlichen Haushalts.

Kommentar


Name Ikeda Chôtatsu 池田澄達
OrtTôkyô
Daten5.5.1876–
TextWS 1913/14–SS 1914 Philosophie – U Straßburg, Oberlindstr. 31.
Tibetologe, Lektor an der Taishô- und der Tôyô-Universität, Publik. u.a. Shotô Chibettogo tokuhon 初等西蔵語読本 (Tibetisches Lesebuch für Anfänger), Chibetto bunpô nyûmon チベット文法入門 (Einführung in die Tibetische Grammatik).

Kommentar


Name Ikeda Etsujirô 池田悦次郎
OrtMiyasaki-ken
Daten25.3.1865 (1868?)–
Text1902–1904 Medizin ♦ WS 1902/03 – U Rostock, Friedrichstr. 6 ♦ WS 1902/03–SS 1903 – U Greifswald, Domstr. 9 ♦ WS 1903/04 – U Rostock, Friedrichstr. 6.
Dr. med. 1904, Rostock: Aus der Poliklinik für Haut- und Geschlechtskrankheiten zu Rostock. Hydroa vacciniformis (Bazin). 62 S.
Arzt im Ikeda-Hospital in Kyôbashi, Tôkyô.

Kommentar


Name Ikeda Hideo 池田秀男
OrtTôkyô
Daten13.12.1870–Nov. 1918
Text1885–1900 Medizin ♦ SS 1891–SS 1897 – U Straßburg, Viehgasse 14; Luxhofgasse 1a; Gr. Renngasse 1; Pergamentergasse 4 ♦ WS 1898/99–SS 1899 – U Leipzig, Liebigstr. 11/3.
Dr. med. 1899, Leipzig: Über die Resektion des Darmes bei Ileus mittels des Murphyknopfes. 29 S.

Kommentar


Name Ikeda Iwaji 池田岩治
OrtYamazaki-mura, Niigata-ken
DatenSept. 1872–4.6.1922
TextMai 1909–Febr. 1912 (MfB) Zoologiestudien.
Publik. u.a. Observations on the development, structure and metamorphosis of Actinotrocha.

Kommentar


Name Ikeda Kensai (Hideyuki) 池田謙斎 (秀之)
OrtNiigata-ken
Daten22.12.1841–30.4.1918
TextDez. 1870–Mai 1876 (Armee) Medizin (Chirurgie) ♦ WS 1871/72–SS 1875 – U Berlin, Albrechtstr. 21.
Dr. med. 1875, Berlin: Über die Behandlung der Deviationen des Uterus, insbesondere der Retroflexionen. 32 S.
Generalmajor, Chirurg, Direktor der Medizinischen Hochschule Tôkyô Igakkô im Regierungsauftrag, 1877 mit der Gründung der Tôkyô-Universität deren stellvertretender Präsident, 1877 aktiver Teilnehmer am Seinan sensô und am Krieg Japan-China 1894/95, Chef der Hofärzte.

Kommentar


Name Ikeda Kenzô 池田謙蔵 (謙三)
OrtMatsuyama
Daten3.12.1854–29.11.1923
Text1874 Ökonomie.
Unternehmer, Präsident der Bank 100.

Kommentar


Name Ikeda Kikunae 池田菊苗
OrtKagoshima-ken
Daten10.3.1864–3.5.1936
TextGH WS 1899/1900–WS 1900/01 (MfB) NW-Studien – U Leipzig.
Professor der Tôkyô-Universität, Leiter des Forschungsinstituts für Physik und Chemie. Publik. u.a. Chûgaku rika shikyô 中學理化示教 (Naturwissenschaftliche Unterweisung für die Mittelschule), Kinsei kagaku kyôkasho 近世化学教科書 (Lehrbuch der modernen Chemie), Ikeda Kikunae hakushi tsuiokuroku 池田菊苗博士追憶録 (Memoiren des Dr. Ikeda Kikunae).

Kommentar


Name Ikeda Masahiko
Ort
Daten-
TextWS 108/09– 1909 Eisenbahnbau – TH Berlin, Charlottenburg, Uhlandstr. 182.

Kommentar


Name Ikeda Masao 池田正夫
OrtTôkyô
Daten-
TextDez. 1912–1914 (MfB) Ingenieurwesen ♦ SS 1913 Hüttenkunde – TH Aachen, Mauerstr. 40 ♦ WS 1913/14 Maschinenbau – TH Breslau.

Kommentar


Name Ikeda Mototarô 池田元太郎
Ort
Daten-
Text1912–1914 NW-Studien (angewandte Chemie) in Berlin und Ludwigshafen.
Publik. u.a. Jinzô shikiso enogu seizôhô 人造色素絵具製造法 (Methoden zur Herstellung künstlicher Farben), Shikisai jôshiki 色彩常識 (Farben – allgemein verständlich).

Kommentar


Name Ikeda Renichirô 池田廉一郎
OrtShiga-ken
Daten15.9.1870–25.6.1930
TextWS 1904/05–SS 1905 Medizin (Chirurgie) – U Berlin, N 4 Kesselstr. 29.
Präsident der Medizinischen Hochschule Niigata Ika Daigaku.

Kommentar


Name Ikeda Ryûichi 池田龍一
OrtEhime-ken
Daten26.10.1872–11.2.1929
Text1897–1903 Recht ♦ SS 1897–SS 1900 – U Leipzig, Reudnitz, Aeußere Tauchaer Str.63 14/3; Erdmannstr. 4 ♦ WS 1900/01–WS 1902/03 – U Berlin, N Artilleriestr. 17.
Dr. jur. 1903, Berlin: Die Hauserbfolge in Japan unter Berücksichtigung der allgemeinen japanischen Kultur- und Rechtsentwicklung. XV, 152 S.
Lektor der Waseda-Universität, leitender Direktor der Nisshin-Lebensversicherung; übersetzte u.a. Arbeiten von Heinrich Dernburg.

Kommentar


Name Ikeda Yaichi 池田弥一
Ort
Daten–14.10.1888
Text1870–1871 (Armee) Militärstudien in Frankreich und Deutschland.
Gerichtshelfer.

Kommentar


Name Ikeda Yasuo 池田泰雄
OrtTôkyô
Daten7.9.1885–30.3.1980
TextFebr. 1914– (RI) Medizin in Berlin und Köln-Lindenthal.
Berater im Yamate-Hospital.

Kommentar


Name Ikeda Yôichi 池田陽一
OrtSaga-ken
Daten5.11.1858–7.10.1937
TextSS 1900 Medizin (Gynekologie) – U Berlin, N Chausseestr. 17/18.
Direktor des Ikeda-Hospitals, Präsident der Gynäkologischen Gesellschaft Japans.

Kommentar


Name Ikeguchi Keizô 池口慶三
OrtMuraoka-machi, Hyôgo-ken
Daten23.4.1867–12.8.1933
Text1907–Jan. 1908 als Pharmazeut in Berlin.
Publik. u.a. Muki kagaku kôhon: zen 無機化學講本: 全 (Manuskripte zur anorganischen Chemie), Yûki kagaku kôhon: zen 有機化學講本: 全 (Manuskripte zur organischen Chemie), Nihon yakusei chûkai 日本藥制註解 (Anmerkungen zum Pharmasystem in Japan), Inshokubutsu kanteihô 飲食物鑑定法 (Gutachtergestz für Nahrungsmittel und Getränke, 1902), Eisei kagaku 衞生化學 (Hygienechemie).

Kommentar


Name Ikehara Kôzô 池原康造
OrtSaga-ken
Daten10.6.1860–22.12.1916
TextWS 1901/02–WS 1902/03 (LB) Medizin (Pathologie) – U Berlin, N 4 Kesselstr. 29.
Direktor der Medizinischen Fachschule Niigata Igaku Senmon Gakkô.

Kommentar


Name Ikeno Seiichirô 池野成一郎
OrtTôkyô
Daten13.5.1866–4.10.1943
TextNov. 1906–Febr. 1909 (MfB) NW-Studien (Botanik) in Berlin, Jena und München.
Professor der Tôkyô-Universität. Publik. u.a. Untersuchungen über die Entwicklung der Geschlechtsorgane und den Vorgang der Befruchtung dei Cycas revoluta, Shokubutsu keitôgaku 植物系統學 (Lehre von der Systematisierung der Pflanzen), Ikeguchi Seiichirô shokubutsugaku ronbunshû 池野成一郎植物學論文集 (Aufsatzsammlung von Ikeno Seiichirô zur Pflanzenkunde), Shokubutsu no bunrui to keitô 植物の分類と系統 (Pflanzenarten und –systeme).

Kommentar


Name Iketani Toyokichi
OrtTôkyô
Daten-
TextSS 1913 Medizin – U Berlin.

Kommentar


Name Ikeyama Eikichi 池山栄吉
Ort
Daten-
TextWS 1900/01–WS 1901/02 Recht – U Berlin, Steglitzerstr. 63.

Kommentar


Name Ikinuma
Ort
Daten-
Text1911–1912 (Armee) Militärstudien als Major in Berlin.

Kommentar


Name Ikki (Ichiki) Kitokurô 一木喜徳郎
OrtShizuoka
Daten4.4.1867–17.12.1944
TextMärz 1890–Febr. 1893 Recht ♦ WS 1890/91 – U Berlin, Charlottenburg, Berlinerstr. 134 ♦ SS 1891–WS 1891/92 – U Halle, Geiststr. 36a.
Politiker, Professor an der Tôkyô-Universität und zeitgleich im Innenministerium tätig, mit 33 Jahren Mitglied des Kizokuin, im Ôkubo-Kabinett ab 1914 erst Minister für Bildung und Kultur, dann Innenminister, 1917 Mitglied des Sûmitsuin und dessen stellvertretender Vorsitzender, zugleich als Regierungsbeauftragter (goyô-gakari) im Kunaishô tätig, ab 1925 für acht Jahre Minister desselben, 1933 Ernennung zum Baron, 1934–36 Präsident des Sûmitsuin. Publik. u.a. Nihon hôrei yosan ron 日本法令豫算論 (Zum Gesetzesetat Japans), Gyôseihôgaku 行政法学 (Die Lehre vom Verwaltungsrecht).

Kommentar


Name Ikoma Manji 生駒万治
OrtMie-ken
Daten8.1.1867–19.5.1937
TextOkt. 1898–Dez. 1901 (MfB) NW-Studien (Mathematik) ♦ SS 1899–WS 1899/1900 – U Berlin, NW 6 Philippstr. 23 ♦ SS 1900–SS 1901 – U Straßburg, Sleidanstr. 15; Wimpfelingstr. 18.
Professor am Lehrerbildungsinstitut Tôkyô Kôtô Shihan Gakkô. Publik. u.a. Sanjutsu jitsuyô no kiso 算術實用の基礎 (Grundlagen praktischer Anwendung der Arithmetik), Saikin sanjutsu kyôkasho: chûtô shogakkô sûkasho 最近算術教科書: 中等諸學校教科書 (Modernes Lehrbuch der Arithmetik: Lehrbuch für alle Mittelschulen).

Kommentar


Name Ikuta Hide (Minoru) 生田秀
OrtSado-gun, Niigata-ken
Daten1.1.1856–28.3.1906
TextApril 1887–Juni 1889 (Unt) Ingenieurwesen (Brauerei).
Direktor der Ôsaka- und der Nihon-Brauerei.

Kommentar


Name Ikuta Masuo 生田益雄
OrtHamada
Daten19.1.1863–4.12.1910
Text1885–1888 und 1899–1900 Chemie ♦ WS 1885/86–SS 1886 – U Berlin, N Artilleriestr. 8 ♦ WS 1886/87–WS 1888/89 – U Erlangen ♦ WS 1899/1900 – TH Berlin.
Dr. phil. 1888, Erlangen: Über para-Nitrosodiphynilamin. 27 S.
Chemiker. Publik. u.a. von Tsûzoku anirin senryô: ichimei - someko annai 通俗亜仁林染料: 一名・染粉案内(Volkstümliches Anilinfarbmaterial: Einführung in die Farbstoffe), Shashinjutsu kôen 寫真術講演 (Vorträge zur Fotografie).

Kommentar


Name Ikuta Takanori 生田尭則
OrtTôkyô
Daten–20.6.1897
TextJan. 1887–1888 (Armee) Militärstudien.
Lektor an der Schule des Vereins für Deutsche Wissenschaften Dokkyô.

Kommentar


Name Imafuchi Tsunehisa 今淵恒寿
OrtAomori-ken
Daten14.10.1874–
TextFebr. 1908–April 1910 (MfB) Medizin (Gynekologie) ♦ SS 1908–WS 1909/10 – U Berlin, NW 6 Luisenplatz 11.
Professor der Kyûshû-Universität, Präsident der Gynäkologischen Gesellschaft Ja-pans.

Kommentar


Name Imai (Iwasa) Iwao (Gen) 今井(岩左)巌
OrtFukui
Daten–22.6.1899
TextDez. 1870–1877 (MfB) Bergbau ♦ WS 1872/73–SS 1873 Chemie – U Berlin, NW Dorotheenstr. 85; Mittelstr. 44 ♦ WS 1873/74–WS 1876/77 Hüttenkunde – BA Freiberg, Kaufhausgasse 1.
Hütten-Ingenieur 1876, Freiberg
Professor der Tôkyô-Universität, Ingenieur im Kupferbergwerk Sumitomo Besshi Dôzan.

Kommentar


Name Imai Genshirô 今井減四郎
OrtKitasaku
Daten10.6.1885–
TextWS 1910/11 Medizin (Pharmazie) – U Berlin, Charlottenburg, Cauerstr. 5a.
Publik. u.a. Kôryô oyobi kôryôhin 香料及香粧品 (Parfüme und Parfümartikel).

Kommentar


Name Imai Kanemasa 今井兼昌
OrtKagoshima-ken
Daten7.11.1858–25.7.1907
TextNov. 1891–1893 (Marine) Militärstudien.
Konteradmiral.

Kommentar


Name Imai Kippei 今井吉平
OrtKagoshima
Daten24.8.1869–2.12.1913
TextJuli 1900–1902 (MfB) Agrarstudien in Berlin, Torgau, Trakehn und Bonn ♦ WS 1901/02–SS 1902 Ökonomie – U Bonn, Meckenheimerstr. 104.
Professor der Waseda-Universität.

Kommentar


Name Imai Shinkichi 今井真吉
OrtTôkyô
Daten8.12.1866–
TextMai 1897–Juni 1899 (LB) Medizin.
Professor der Medizischen Hochschule Ôsaka Igaku Senmon Gakkô.

Kommentar


Name Imai Shintarô 今井新太郎
OrtYonezawa
Daten15.4.1876–
TextSS 1906–WS 1908/09 Medizin (Augenheilkunde) – U Gießen, West-Anlage 10; Lonystr. 20.
Dr. med. 1909; Gießen: Das Schicksal der Myopieoperierten. 102 S.
Arzt in Sendai.

Kommentar


Name Imaida Osamu 今井田収
OrtGifu-ken
DatenJuni 1868–
TextSept. 1907–Sept. 1908 Chemie in Berlin und München.
Chefingenieur der Kirin-Brauerei.

Kommentar


Name Imaizumi Jôkichi 
OrtTochigi
Daten-
TextSS 1912–WS 1913/14 Staatswissenschaft – U Berlin, Wilmersdorf, Bruchsalerstr. 13

Kommentar


Name Imaizumi Kaichirô 今泉嘉一郎
OrtAzuma-mura, Gunma-ken
Daten27.6.1867–30.6.1941
TextApril 1894–1896 (MfLH) Ingenieurwesen in Freiberg und Berlin ♦ SS 1894 Hütten
kunde – BA Freiberg, Petriplatz 3.
Abteilungsleiter im Stahlunternehmen Yawata Seitetsujo, Mitbegründer (1912) und Direktor der Stahl-AG Nihon Kôkan KG. Abgeordneter des Shûgiin. Publik. u.a. Sangyô toku ni kôgyô no soshiki ni tsuite 産業、殊に工業の組織に就いて (Über Industrieorganisation, insbesondere im Gewerbe), Doitsu seitetsu jigyô keizai shinsô 獨逸製鐵事業經濟眞相 (Der Stand der Dinge in den deutschen Stahlunternehmen, 1926), Mitautor von Kôzan sokuryô jutsu 鉱山測量術 (Vermessungstechnik im Bergbau), Teikoku no keizai to tetsu to no kankei 帝国の経済と鉄との関係 (Das Verhältnis von Wirtschaft und Stahl im Kaiserreich).

Kommentar


Name Imaizumi Rokurô 今泉六郎
Ort
Daten–3.6.1932
TextFebr. 1890–Sept. 1893 (Armee) Veterinärmedizin in Berlin.
Lehrer an der 1. Veterinärschule der Armee. Publik. u.a. Junsei chikusangaku kôwa 純正畜産學講話 (Vorträge über wahre Zuchtlehre), Kachiku eisei yôron 家畜衛生要論 (Abhandlung über Haustierhygiene).

Kommentar


Name Imaizumi Tamikichi 今泉民吉
OrtSendai
Daten-
TextWS 1900/01–SS 1901 Medizin – U München, Goethestr. 51/3 r., Giselastr. 28.
Arzt in Sendai.

Kommentar


2551 Personen - Seite: |< 6 7 8 9 10 11 12 13 14 >| 

Last Update: 13.09.2010 lhInternet Service
 top
Design 3-point concepts Gmbh 2002